Investoren

VORSTAND

Der Hauptsitz von Prebona befindet sich in Simrishamn, Schweden. Der Vertrieb ist in drei Geschäftsbereiche unterteilt: AirCare, SurfaceCare und Health Care. Prebona hat zwei Tochterunternehmen: Prebona HealthCare AB und Prebona Inc, die Vertriebsgesellschaft von Prebona in den USA.

Der Vorstand besteht aus hochqualifizierten Personen mit Erfahrung aus verschieden relevanten Bereichen. 

Björn
Hedlund

Vorsitzender

Björn har en civilingenjörsexamen i Kemi och en examen i Ekonomi från Lund´s Universitet. Under en lång professionell karriär inom DuPont har han haft ledande befattningar inom olika företagsfunktioner och produktområden i många delar av världen, Europa, Asien och Amerika.  De senaste åren var han globalt ansvarig chef för affärsområdet ”High Performance Polymers” och drev utvecklingen av dess affärer mot hög tillväxt och lönsamhet.

Björn har även haft uppdrag som ordförande och ledamot i företagets Joint Venture bolag och i DuPont Deutschland Gmbh samt i företagets ledningsgrupp för Europa, Middle East and Africa. Han har också medverkat som ledamot i Plastics Europe steering committee som verkar för branschens intresse i Europa och globalt.

Christian
Östberg

Vorstandsmitglied

Har en fil.kand. i ekonomi från Stockholms Universitet. Han har flera års erfarenhet av entreprenörskap och affärsutveckling inom bland annat Life Science. Han har arbetat både i lokala och internationella marknadspositioner. Christian Östberg har varit anställd på̊ Prebona sedan 2013 och medlem i styrelsen sedan 2013.
Christian startade bl a salesforce.com i norden som VD och delägare under ett exklusivt avtal med salesforce.com. Bolaget såldes sedan till salesforce.com Inc. Ordförande i Kredithanterarna AB som 2015 såldes till Opus Capita Oy.

Övriga pågående uppdrag: Styrelseordförande i C J Östberg AB. Styrelseledamot i Nanexa AB.

Jan-Otto
Carlsson

Vorstandsmitglied

Professor i oorganisk ytkemi 1987 respektive oorganisk kemi 1993 vid Uppsala universitet. Gästprofessor vid University of Illinois, Urbana-Champaign 1984-1986 samt vid Stanford University 1990-1992. Har publicerat drygt 360 forskningsartiklar inom området ytbeläggningar. Ansvarig för ett stort antal forskningsutvärderingar inom och utom landet. Ledamot av ett antal forskningsråd och akademier (KVA, IVA och KVS). Dekan för teknisk-naturvetenskapliga fakulteten vid Uppsala Universitet 97-99 samt vicerektor 99-08. Initierade tillsammans med två professorskollegor Ångströmlaboratoriet, ordf. i laboratoriets styrelse. Utmärkelser/motsvarande: Bjurzonz pris, Th. Nordtröms pris, Arrhenius´-medaljen, Gustaf-Adolf-medaljen, Hund-Klemm-föreläsare. Har fått planeten ”Jan-Otto” uppkallad efter sig för sina insatser för och inom det teknisk-naturvetenskapliga området.

Övriga pågående uppdrag: Styrelseordförande i Surftec AB. Styrelseledamot i Nanexa AB.

Matti
Sällberg

Vorstandsmitglied

Professor i biomedicinsk analys sedan 2000 och prefekt vid institutionen för laboratoriemedicin sedan 2011. Sällberg är legitimerad tandläkare med examen från Karolinska Institutet och har även en PhD i virologi från Karolinska Institutet. Sällberg har gjort post doc vid Scripps Research Institute i La Jolla, San Diego, Kalifornien och har publicerat mer är 140 vetenskapliga arbeten inom virologi.

Övriga pågående uppdrag: Styrelseordförande i Svenska Vaccinfabriken.

Claes
De Geer

Vorstandsmitglied

Claes har en civilingenjörsexamen i Industriell Ekonomi från Tekniska Högskolan vid Linköpings Universitet. Claes har en bakgrund från Ericsson i olika ledande befattningar inom produktledning och marknadsföring av mobiltelefoni- och personsökningssystem för internationella teleoperatörer i Europa, USA och Asien. Claes har arbetat som affärsområdeschef och VD för IT-och internetsäkerhetsbolaget Parellel Systems, som 1999 såldes till Icon Medialab. 2002 grundande Claes Canvisa Consulting AB, ett konsultbolag med fokus på kvalificerade affärs- och IT-utvecklingstjänster inom Bank och Finans. Bolaget såldes 2013 till Tieto Sweden AB.

Övriga pågående uppdrag: Styrelseledamot i PayIQ AB, Andriella Förvaltning AB, Lomaragd Invest AB samt The Real Group Inspiration AB.

Jessica
Östberg

Vorstandssekretärin

Doktor i juridik med ca 18 års yrkeserfarenhet från advokatbranschen med inriktning mot M&A, immaterialrätt och bolagsrätt. Är anställd som lektor vid Stockholms universitet och driver vid sidan om tjänsten vid Stockholms universitet konsultverksamhet i begränsad omfattning. Har verkat som juridisk rådgivare åt Prebona sedan bolaget grundades.

PREBONA - DIE GESCHICHTE

Was wäre, wenn Sie unangenehme Gerüche in wenigen Minuten beseitigen könnten? Ihre Fenster sauber wären, ohne diese putzen zu müssen? Die Energieproduktion Ihrer Solarmodule verbessert wäre? Ihr Holzdeck mit nur minimalem Wartungsaufwand gut aussähe? Sie eine Lösung zur Bekämpfung antibiotikaresistenter Bakterien fänden? Prebona’s Produkte werden heutzutage regelmäßig tonnenweise zu große Industriekunden geliefert – wie sind wir hierhin gekommen?

Wie überholen Wasser, Sand und Know-how Industrien, Produkte und traditionelle Produktionsmethoden, indem sie weniger Ressourcen einsetzen, um bessere und nachhaltigere Lösungen zu schaffen? Dies ist die Geschichte von Prebona.

Prebona-Produkte bestehen aus Wasser, Sand und Know-how. Sand besteht aus Kieselsäure (Siliziumdioxid) und macht Silizium somit zu einem der am häufigst-vorkommenden Elemente der Erdkruste. Die Chemie der Kieselsäure ist sehr alt und geht zu jener Zeit zurück, in der die Menschen herausfanden, dass Lehm durch Erhitzen in verwendbare Produkte wie Schalen und Behälter umgewandelt werden kann. Kieselsäure ist extrem haltbar, da sie nicht durch UV-Strahlung, Regen und Wind beeinflusst wird. Kieselsäure wird zur Herstellung von Glas und anderen Baumaterialien verwendet, z. Ziegel, Mörtel und Beton. Bereits die Römer fügten Kieselsäure in Form von Puzzolan zur Herstellung von Beton, der nun über 2000 Jahre besteht. Kieselsäure wurde auch in Form von Wasserglas zur Konservierung von Lebensmitteln und in Farben für mineralische Oberflächen verwendet. Im 19. Jahrhundert begannen die Wissenschaftler, die chemische Natur von Kieselsäure zu erforschen und entwickelten effektive Verfahren zur Herstellung von Produkten, die die einzigartigen Eigenschaften von Kieselsäure nutzen. Prebona hat die Chemie der Kieselsäure auf ein neues Level gebracht und ermöglicht mit bahnbrechenden Produkten Materialien, wie Beton, Holz, Textil und Kunststoff, zu verbessern. Prebona kann Kieselsäure sogar in ein großartiges Desinfektionsmittel verwandeln. Genau das verstehen wir unter Prebona-Produkten, die “Wasser, Sand und Know-how“enthalten.

Prebona-Produkte basieren auf Kieselsäure, die in Form von kleinen Kugeln in Wasser dispergiert sind. Der Rohstoff für Prebona-Produkte heißt Silica Sol und wird als Ware angeboten. Die kleinen Partikel in Silica Sol sind der perfekter Träger für Naturstoffe mit spezifischen Eigenschaften. Indem man die Zusammensetzung von Kieselsäure versteht, kann man einzigartige Produkte entwickeln, die eine begrenzten Anzahl von Rohstoffen haben und keinen Abfall im Produktionsprozess entzeugen. Mit der Anwendung von der Prebona patentierten Technologie Prebona CompoTech™ auf verschiedenen Silica Solen und deren Modifizierung mit anderen natürlichen Substanzen können wir langlebige Produkte mit einzigartigen und überlegenen Eigenschaften, wie Schmutzabweisung, Hydrophilie und erhöhter Festigkeit, bereitstellen. Im Vergleich zu traditionellen Produkten und Verfahren benötigen wir mit dieser patentierte Technologie nur ein Minimum an Ressourcen mit überlegenen Eigenschaften. So machen wir Dächer schmutzabweisend, beseitigen Gerüche und bekämpfen antibiotikaresistente Bakterien. Genau das meinen wir mit “Die Atome erledigen die Arbeit“.

Prebona-Produkte basieren auf einer Technologie, welche die Produktion effizient und einfach skalierbar macht. Der Produktionsprozess ist auf höchste Qualitätsstandards ausgelegt. Alle Materialien, die im Produktionsprozess beteiligt sind, werden in Endprodukte umgewandelt. Dies wird durch äußerst zuverlässige und stabile Methoden erreicht, die vom Unternehmen über mehrere Jahre patentiert und entwickelt wurden. Kein Abfall und keine Luftverschmutzung im Produktionsprozess sind Teil einer nachhaltigen Lösung.

Mit der Erfindung von Prebona CompoTech™ ist Professor Dr. Jan-Erik Otterstedt wesentlich für die Geschichte der bahnbrechenden Produkte von Prebona verantwortlich. Professor Otterstedts Erfahrung und Forschung von Kieselsäure erstrecken sich über mehrere Jahrzehnte und Kontinente.

Nach mehreren Jahren in den USA wurde Professor Otterstedt 1975 von der schwedischen Firma EKA (heute Teil von AkzoNobel) als technischer Direktor eingestellt. Neue Umweltschutzvorschriften für die Papierindustrie entstanden. Da das Produkt-Portfolio von EKA für die schwedische Papierindustrie auf einigen wenigen Grundchemikalien, hauptsächlich Lauge und Chlor, basierte, war Professor Otterstedts Mission, dieses Portfolio mit umweltfreundlicheren Produkten zu verjüngern und das Unternehmen als innovativen Chemielieferanten für die Papierindustrie zu positionieren.

Mit der Rohstoffbasis von EKA für Silikate und Professor Otterstedts Wissen über Kieselsäure begannen die Entwicklungsarbeiten. Das Unternehmen konzentrierte sich auf Silica Sol für die Papier- und Katalyseproduktion. Daraus resultierte Compozil, ein Silica Sol für die Beibehaltung der Zellstofffaser bei der Papierherstellung. Patente wurden in mehr als 20 Ländern bewilligt und Compozil wurde schnell zum Verkaufsschlager. EKA ist heute der weltweit größte Hersteller von Silica Sol und der solide Lieferant von Silica Sol an Prebona.

Ab 1981 lehrte Professor Otterstedt als Professor für Chemieingenieurwesen an Chalmers Universität für Technik in Göteborg, Schweden. Professor Otterstedt setzte bei Chalmers seine Forschung über die Chemie der Kieselsäure und das Potenzial, damit langlebige Produkte mit neuen und überlegenen Eigenschaften zu entwickeln, fort. Seine Forschungen haben zu mehr als 65 wissenschaftlichen Veröffentlichungen geführt, und seine Erkenntnisse können in seinem Buch Small Particles Technology (ISBN10 0306459353) nachgelesen werden. Professor Otterstedt entwickelte Lösungen zur Verstärkung von Farben und Lacken mit Kieselsäure, und ein neues Verfahren zur Herstellung von Pigmenten, welches mit dem SKAPA Preis in Gedenken an Alfred Nobel ausgezeichnet wurde. Im Jahr 2009 begann Professor Otterstedt Kieselsäure auf eine neue Art und Weise zu verwenden. Durch die Modifizierung von Silica Sol musste nur ein Bruchteil einer natürlichen, aber oftmals teuren Substanz zugesetzt werden, um einzigartige und überlegene Eigenschaften von Materialien und Oberflächen zu erzielen. Prebona CompoTech™ wurde geboren. Die Idee wurde patentiert und 2011 wurde Prebona AB als Start-up in Lund gegründet, im globalen Zentrum für Nanotechnologie. Die Nähe zur Universität Lund und die Infrastruktur rund um die Nanoforschung ermöglichen es Prebona, auf spezifische Geräte, Kompetenzen und interessierte Studenten zuzugreifen. Prebona CompoTech in the form of Agsol, i.e. a silica particle with silver ions adsorbed on the surface.

Prebona beliefert heute regelmäßig große Industriekunden tonnenweise mit Produkten. Unser Vertrieb und unsere Geschäftsentwicklung konzentrieren sich auf Handels- und Vertriebspartner. Der Handelspartner verfügt über etablierte Vertriebskanäle und Kundschaft, die die Zeit bis zur Marktreife für unsere Produkte und Lösungen verkürzt. Ein gutes Beispiel ist unsere Partnerfirma Liwa Färg. Gemeinsam haben wir eine Reihe einzigartiger Lackprodukte, versehen mit Prebona CompoTech™, entwickelt, die über die etablierten Vertriebskanäle von Liwa vertrieben werden. Darüber hinaus verkaufen wir Produkte der Marke Prebona, z. B. Prebona DuraClean, Prebona Siccol und Prebona OdorControl. Diese vertreiben wir über ausgewählte Vertriebspartner. Das E-Business wird uns dabei helfen, das Bewusstsein der Verbraucher für Prebona und unsere Produkte zu stärken.

Der Hauptsitz von Prebona befindet sich in Simrishamn, Schweden. Der Vertrieb ist in drei Geschäftsbereiche unterteilt: AirCare, SurfaceCare und Health Care. Prebona hat zwei Tochterunternehmen: Prebona HealthCare AB und Prebona Inc, die Vertriebsgesellschaft von Prebona in den USA.

Der Vorstand besteht aus hochqualifizierten Personen mit Erfahrung aus verschieden relevanten Bereichen.

Prebona CompTech™ ermöglicht Paradigmenwechsel in potenziellen Anwendungsbereichen. Die Technologie hat erst begonnen, ihre Macht zur Revolutionierung verschiedener Märkte und Branchen zu zeigen, indem sie verbesserte Materialien mit neuen und überlegenen Eigenschaften anbietet. Wir sind davon überzeugt, dass die Nanotechnologie in den kommenden Jahren einen Umschwung in vielen Branchen bewirken wird. Prebona wird der globale Anbieter von überragenden Lösungen für Großindustrien.

Die Herausforderung unseres kleines Unternehmen ist die Auswahl und Fokussierung. Es ist eine ausgewogene Mischung aus Vertrieb, Marketing, Forschung und Produktentwicklung. Wir haben Lösungen für die Farbenindustrie, Baustoffunternehmen und Facility-Management kommerzialisiert und in diesen Vertrieben einen wachsenden Umsatz erzielt.

Die medizinische Branche, einschließlich dem Gesundheitswesen, werden wir als nächstes weiter voranbringen. Die Strategie besteht darin, Lizenzvereinbarungen mit Industriepartnern für Projekte in der frühen klinischen Phase abzuschließen und dann unsere Lösungen zusammen zu vermarkten. Etablierte medizinische Unternehmen verfügen über Entwicklungs- und Marketingressourcen, um Produkte auf den Markt zu bringen und klinisch einzusetzen.

Laut WHO steigt die Antibiotikaresistenz derzeit in allen Teilen der Welt auf ein gefährlich hohes Level und bedroht damit die heutige globale Gesundheit, Ernährungssicherung und Entwicklung. Antibiotikaresistenzen gefährden erheblich die Leistungen der modernen Medizin. Viele fortgeschrittene Behandlungsmethoden, wie Organtransplantationen, Chemotherapie und Operationen, z.B. Kaiserschnitte, wären ohne wirksame Antibiotika viel zu gefährlich. Schätzungen zufolge werden im Jahr 2050 etwas 10 Millionen Menschen an antibiotikaresistenten Bakterien sterben, falls keine neuen Antibiotika entdeckt werden. Es ist dringend nötig Therapien zur Bekämpfung und Vorbeugung von bakteriellen Infektionskrankheiten zu entwickeln. Dies hat Prebona motiviert, AgSol zu entwickeln, einer völlig neuen Form von Silber. Kombiniert mit bereits vorhandenen Antibiotika sind nur 25% der klinischen Dosis für eine relevante Wirkung erforderlich sind. Mit Prebona AgSol kann die Wirkung bestehender Antibiotika verstärkt und gegen derzeit antibiotikaresistente Bakterien wirksam gemacht werden. Darüber hinaus verfügt Prebona über die Kompetenz und das Know-how, Prebona AgSol auf atomarer Ebene zu entwickeln, welches eine präzise Anpassung der therapeutischen Wirkung ermöglicht und selbst geringe Dosen von Antibiotika im therapeutischen Rahmen hält. Die Wirkung von Prebona AgSol wurde von den anerkanntesten Forschern auf dem Gebiet der Antibiotikaresistenz in Schweden getestet und verifiziert. Prebona AgSol ist patentiert und stellt eine echte Revolution in der Behandlung von durch antibiotikaresistente Bakterien verursachter Infektionen dar. Es ist eine disruptive Technologie, die von jedem aktuellen Antibiotika-Hersteller implementiert werden kann. Prebona AgSol wird derzeit in kommerziellen Produkten, wie Desinfektionsmittel, verwendet und wird von Personal in Gesundheitsberufen und Sportlern für seine Wirksamkeit hoch geschätzt. Prebonas Ziel ist es, den weltweiten Kampf gegen bakterielle Infektionen zu gewinnen.

Wir werden zunächst die Möglichkeiten durch Zulassung in Pharmaunternehmen ausschöpfen. Es wird ein paar Jahre dauern, bis der End-Kunde erreicht ist, aber allein der Gedanke daran, dass Prebona durch die Lösung eines ernsten Gesundheitsproblems zu einer besseren Welt beiträgt, ist aufregend genug!

Ein weiteres Zukunftsprojekt ist die Nanokatalyse, die es ermöglichen könnte, die Katalyse so zu nutzen, dass nachhaltige Lösungen mit neuen einzigartigen Eigenschaften erzeugt werden.

Prebonas Reise hat gerade erst begonnen und Geschichte wird bereits geschrieben. Schließen Sie sich uns an!

NEWS & PRESSEMITTEILUNGEN

FINANCIAL REPORTS

COMPANY STOCK

BOLAGSORDNING

Bolagets företagsnamn (firma) är Prebona AB. Bolaget är publikt (publ).

Styrelsen ska ha sitt säte i Stockholms kommun.

Bolaget har till föremål för sin verksamhet att utveckla, tillverka, marknadsföra och sälja olika typer av funktionella material, substanser och andra produkter baserade på främst nanoteknologi, förvalta fast och lös egendom samt bedriva därmed förenlig verksamhet.

Aktiekapitalet skall utgöra lägst 500 000 kronor och högst 2 000 000 kronor.

Antalet aktier i bolaget ska utgöra lägst 10 000 000 och högst 40 000 000.

Styrelsen för bolaget ska bestå av lägst tre och högst tio ledamöter med lägst noll och högst fem suppleanter.

Bolaget ska ha en auktoriserad revisor.

Kallelse till årsstämma samt kallelse till extra bolagsstämma där fråga om ändring av bolagsordningen kommer att behandlas ska ske tidigast sex och senast fyra veckor före stämman. Kallelse till annan extra bolagsstämma ska ske tidigast sex och senast två veckor före stämman. Kallelse till bolagsstämma ska ske genom annonsering i Post- och Inrikes Tidningar och genom att kallelsen hålls tillgänglig på bolagets webbplats. Att kallelse har skett ska samtidigt annonseras i Dagens Industri.

Aktieägare som vill delta vid bolagsstämma, ska dels vara upptagen i utskrift eller annan framställning av hela aktieboken avseende förhållandena fem vardagar före stämman, dels göra anmälan till bolaget senast den dag som anges i kallelsen till stämman. Sistnämnda dag får inte vara söndag, annan allmän helgdag, lördag, midsommarafton, julafton eller nyårsafton och inte infalla tidigare än femte vardagen före stämman.

Aktieägare får vid bolagsstämma medföra ett eller två biträden, dock endast om aktieägaren gjort anmälan härom enligt föregående stycke.

Årsstämma hålles årligen inom sex månader efter räkenskapsårets utgång.

På årsstämma ska följande ärenden förekomma.

  1. Val av ordförande vid stämman;
  2. Upprättande och godkännande av röstlängd;
  3. Godkännande av dagordning;
  4. Val av en eller två justeringsmän;
  5. Prövning av om stämman blivit behörigen sammankallad;
  6. Framläggande av årsredovisning och revisionsberättelse samt, i förekommande fall, koncernredovisning och koncernrevisionsberättelse;
  7. Beslut om
    (a) fastställande av resultaträkning och balansräkning, samt, i förekommande fall, koncernresultaträkning och koncernbalansräkning,
    (b) dispositioner beträffande vinst eller förlust enligt den fastställda balansräkningen,
    (c) ansvarsfrihet åt styrelseledamöter och verkställande direktör;
  8. Fastställande av antalet styrelseledamöter och styrelsesuppleanter;
  9. Fastställande av arvoden till styrelseledamöterna och revisorn;
  10. Val av styrelseledamöter och eventuella styrelsesuppleanter samt revisor;
  11. Annat ärende, som ankommer på stämman enligt aktiebolagslagen eller bolagsordningen.

Bolagets räkenskapsår ska vara kalenderår (1 januari-31 december).

Bolagets aktier ska vara registrerade i ett avstämningsregister enligt lagen (1998:1479) om kontoföring av finansiella instrument.